Ab Dezember Fahrkarten im agilis Netz Nord nur noch am Bahnsteig

Einer der neuen Automaten steht in Coburg Neuses Foto: Transdev Vertrieb

Mit dem Start des Regionalverkehrs Oberfranken ändert agilis den Fahrkartenverkauf. Tickets gibt es künftig an neuen Automaten an den Bahnhöfen und nicht mehr im Zug. Fahrgäste müssen ab dem Fahrplanwechsel im Dezember bereits vor Fahrtantritt eine gültige Fahrkarte haben. Anstelle der Automaten werden in den Zügen neue Infoterminals eingebaut.

Die ersten neuen Fahrkartenautomaten stehen schon! Zum Fahrplanwechsel im Dezember dieses Jahres gibt es grundlegende Änderungen beim Fahrkartenverkauf im agilis Netz Nord. Zum Start der Regionalverkehrs Oberfranken (RVOF) hat der von agilis beauftragte Dienstleister transdev Vertrieb begonnen, an den Bahnhöfen neue Fahrkartenautomaten aufzustellen. Insgesamt werden 75 neue Automaten aufgestellt. Die Automaten in den Zügen werden ab Dezember abgebaut und durch Info-Bildschirme ersetzt.

Ticketkauf vor der Fahrt
Für Fahrgäste bedeutet das, dass sie ab Dezember Tickets vor Fahrtantritt lösen müssen und nicht mehr erst im Zug. Ausnahmen gelten, wenn ein Kauf am Automaten vor Ort nicht möglich war. In diesem Fall müssen sich die Reisenden sofort beim Zugpersonal melden und dort eine Fahrkarte kaufen. Wer künftig bei einer Kontrolle keinen gültigen Fahrschein vorweisen kann, muss das erhöhte Beförderungsentgelt bezahlen. Bis alle Fahrgäste mit dem neuen System vertraut sind, wird es in der Anfangsphase eine Kulanzregelung geben.

Umstellung läuft
Von den 75 neuen Automaten im Netz Nord werden 46 komplett neu gebaut, von denen 14 bereits stehen und bis zum Fahrplanwechsel in Betrieb genommen werden. Sechs weitere Automaten ersetzen vorhandene agilis Geräte, 23 weitere die Automaten der DB. Bereits jetzt sind an den Automaten in den Zügen Aufkleber angebracht, die die Fahrgäste auf die Veränderungen hinweisen. Kurz vor dem Ausbau der Geräte wird das Zugpersonal zudem auf die Veränderungen hinweisen.

Infoterminals im Zug
Mit dem Fahrplanstart am 10. Dezember werden die alten Automaten nach und nach entleert, außer Betrieb genommen und durch Infoterminals ersetzt. Auf den neuen Infoterminals erhalten die Fahrgäste unter anderem in Echtzeit Informationen zum Fahrtverlauf oder zu Anschlusszügen.

Bis zu 4,50 € Eintrittsrabatt für agilis-Fahrgäste beim Romantischen Weihnachtsmarkt auf Schloß Thurn und Taxis

Auch in diesem Jahr geht die Kooperation von agilis mit dem Romantischen Weihnachtsmarkt auf Schloss Thurn & Taxis in Regensburg weiter. Und für unsere agilis-Fahrgäste lohnt es sich dieses Jahr noch mehr. Anstelle von 2 Euro Eintrittsrabatt gibt es die Eintrittskarten bis zu 4,50 Euro günstiger.

 

Einen Beitrag zum Umweltschutz leisten, sich lästige Parkplatzsuche ersparen und vom vergünstigten Eintritt profitieren! In Regensburg öffnet der Weihnachtsmarkt mit traditionellem Handwerkstreiben auf Schloss Thurn und Taxis vom 24. November bis zum 23. Dezember 2023 wieder seine Tore. agilis-Fahrgäste können sich darauf besonders freuen: Für Sie gibt es bis zu 4,50 Euro Eintrittsrabatt auf den regulären Eintrittspreis im Ticketshop.

So sparen die agilis-Fahrgäste:

Den QR-Code auf der Vorderseite scannen oder alternativ die URL bit.ly/tut_agilis in einem Browser eingeben und Sie gelangen direkt zum Ticketshop. Hier können Sie die gewünschte Personenzahl für den ausgewählten Tag bzw. Zeitpunkt eingeben. Der jeweils angezeigte Ticketpreis ist bereits um o.g. Summe gegenüber dem regulären Preis rabattiert. Bei Buchung von mehreren Personen wird der Rabatt automatisch an die Personenzahl angepasst. Kinder unter 6 Jahren benötigen an keinem Tag ein Ticket.
Bitte beachten Sie: Beim Einlass wird Ihr tagesaktueller Fahr­schein kontrolliert. Sollten Sie keinen Fahrschein dazu vorzeigen können, muss der Rabatt vor Ort aufgezahlt werden.

Den QR-Code bzw. die URL-Adresse dürfen Sie gerne an andere Reisende weitergeben, einen tagesaktuellen Fahrschein vorausgesetzt!

Informationen zum Romantischem Weihnachtsmarkt auf Schloss Thurn und Taxis:

24. November – 23. Dezember 2023

Öffnungszeiten:
Mo – Do: 15 – 22 Uhr; Fr – Sa: 12 – 23 Uhr; So: 12 – 22 Uhr
26. November 2023 (Totensonntag) geschlossen!
Aktuelle Informationen erhalten Sie auf www.wm-tut.de

Pressemitteilung als PDF herunterladen

 

Wegen Abbrucharbeiten ­­fallen agilis-Züge zwischen Bayreuth und Weidenberg aus

Wegen Abrissarbeiten an einer Autobahnbrücke wird in den Herbstferien die Bahnstrecke Bayreuth Weidenberg an mehreren Tagen komplett gesperrt. Es verkehren Ersatzbusse.

Von 30. Oktober ca. 6 Uhr bis 3. November ca. 23 Uhr entfallen daher sämtliche Fahrten der RB 34 zwischen Bayreuth und Weidenberg. Die Züge werden durch Schienenersatzverkehr mit Bussen ersetzt. Grund für die Sperre ist der Abriss der Autobahnhochbrücke bei St. Georgen.

Die Abfahrts- und Ankunftszeiten der Busse weichen von denen der Züge ab, so dass Anschlusszüge evtl. nicht erreicht werden. Die Ersatzhaltestellen befinden sich außerdem nicht immer in unmittelbarer Nähe zum Bahnhof.

Der detaillierte Ersatzfahrplan und die Lage der Ersatzhaltestellen ist zu finden unter www.agilis.de/abweichungen