Änderungen zum Fahrplanwechsel

Gute Nachrichten für Bahnreisende: Wenn am 14. Juni der Sommerfahrplan in Kraft tritt, sinken im Nahverkehr die Fahrkartenpreise. Außerdem ändern sich einige Verbindungen auf der Donautalbahn im agilis Netz Mitte.

 

Wer regelmäßig mit dem Zug unterwegs ist, sollte sich Sonntag, den 14. Juni, vormerken. An diesem Tag wird der aktuelle Fahrplan auf den Sommerbetrieb umgestellt. Gleichzeitig gelten im Nahverkehr neue Fahrkartenpreise. Die wichtigsten Änderungen haben wir im Überblick zusammengestellt:

 

Günstiger Zugfahren

Zugfahren wird ab dem 14. Juni günstiger: Für Verbindungen ab 51 Kilometer sinken die Ticketpreise – im Schnitt um 8,7 Prozent für Fahrten außerhalb von Bereichen mit Landestarifen und Verkehrsverbünden. Grund ist die Senkung der Mehrwertsteuer für Bahntickets von 19 auf 7 Prozent, die die Bahnunternehmen in Deutschland an die Fahrgäste weitergeben. Das schlägt sich nun positiv auf die Preise nieder. Im Nahverkehr bis 50 Kilometer und im Fernverkehr gilt der niedrige Steuersatz bereits. Die neuen Preise, alle Tickets und ihre Bedingungen finden Sie ab dem kleinen Fahrplanwechsel hier.

 

Kleiner Fahrplanwechsel

Mit dem Fahrplanwechsel ändern sich außerdem Zugverbindungen auf der Donautalbahn im agilis Netz Mitte. Im Netz Nord finden zur Jahreshälfte keine Änderungen statt.

Anpassungen im Netz Mitte:

  • Durch den barrierefreien Ausbau des Bahnhofs Donauwörth ist ab dem 15. Juni bei fast allen Zügen ein Umstieg in Donauwörth notwendig.
  • Die Zugkreuzung in Neustadt a. d. Donau wurde neu geplant. Dadurch verschieben sich im Abschnitt Ingolstadt – Saal bei einzelnen Zügen die Abfahrtszeiten um wenige Minuten.
  • Einzelne Fahrten zwischen Ingolstadt Hbf und Ingolstadt Nord entfallen.

Alle neuen Fahrpläne finden Sie auf www.agilis.de/fahrplaene.

 

Servus-Ticket wird eingestellt

Zum kleinen Fahrplanwechsel wird der Verkauf des Servus-Tickets eingestellt. Eine Alternative bietet das Bayern-Ticket: Es ist bayernweit gültig und kann für beliebig viele Fahrten in allen Nahverkehrszügen, in Verkehrsverbünden und in vielen Bussen genutzt werden. Unsere Kollegen aus der Kundenkommunikation stehen Ihnen bei Fragen und bei der Auswahl von Alternativen gerne zur Verfügung (Tel.: 0800 589 28 40; Mo-Fr 6-20 Uhr, Sa 10-20 Uhr, kostenfrei oder unter agilis.de/kontakt).

 

Fahrpläne und Abweichungen

Die neuen Fahrpläne sind ab Anfang Dezember auch in den agilis-Zügen und bei allen bekannten Auslagepartnern erhältlich (Reisezentren etc.). Auf der agilis-Homepage stehen sie zudem zum Download bereit: www.agilis.de/fahrplaene.

Über alle Abweichungen gut informiert

Der Abweichungsnewsletter informiert Sie per E-Mail rechtzeitig über geplante und nach Möglichkeit über kurzfristige Fahrplanabweichungen auf den agilis-Strecken. Wählen Sie einfach die Strecken aus, welche Sie häufig nutzen und Sie verpassen keine Meldung mehr.