Viele Verbesserungen im Netz Nord

Neue Verbindungen, mehr Züge im Abendverkehr und kostenfreies WLAN. Im agilis Netz Nord steht eine vorweihnachtliche Bescherung an, auf die auch wir als regionale Bahn uns sehr freuen: Zum Fahrplanwechsel am 10. Dezember tritt der neue Verkehrsvertrag in Kraft.

Schon vor zwei Jahren hat agilis die Ausschreibung für den Regionalverkehr Oberfranken gewonnen. Seitdem haben wir mit Hochdruck alle Neuerungen in die Tat umgesetzt, die die Bayerische Eisenbahngesellschaft (BEG) in unserem Netzgebiet vorgesehen hat. Nun ist es soweit: Zum Fahrplanwechsel wird der neue Verkehrsvertrag im agilis Netz Nord wirksam – ein Moment, der uns stolz macht! Über diese Verbesserungen dürfen sich unsere Fahrgäste freuen:

Optimierter Fahrplan

Bayernweit sollen Züge an allen Verkehrstagen möglichst stündlich fahren. Gemäß dieses Richtwertes führt die BEG auf mehreren Strecken im agilis Netz Nord zum Fahrplanwechsel zusätzliche Fahrten ein. So werden mehrere Lücken im Stundentakt gefüllt, zum Beispiel auf den Regionalbahnlinien Coburg – Bad Rodach (gegen 9 und 20 Uhr) und Bayreuth – Weiden (Mo-Fr gegen 05:30 Uhr mit Anschluss an den RE 2 nach München). Auf vielen Strecken verkehren zudem mehr Züge im Abendverkehr, wie auf den Linien Forchheim – Ebermannstadt (gegen 21 Uhr), Bamberg – Ebern (gegen 22 Uhr) und Coburg – Lichtenfels – Bayreuth (zwischen 21 und 23 Uhr).

Mehr Infos: www.agilis.de/unternehmen/regionalverkehr-oberfranken

WLAN ab Mitte Dezember

Freunden schreiben, E-Mails checken, online shoppen – all das können unsere Fahrgäste demnächst per WLAN im Zug. Alle unsere Fahrzeuge im Netz Nord werden ab Mitte Dezember 2023 über einen kostenfreien Zugang verfügen.

Netzerweiterung nach Tschechien und Sachsen

Schon bald wird das agilis Netz Nord mit Hof – Gutenfürst über die bayerische Grenze hinaus bis nach Sachsen reichen. Die aktuellen Planungen der BEG sehen außerdem vor, dass sich unser Netz in Kooperation mit der tschechischen Bahn ČD bis nach Tschechien ausdehnt, und zwar auf der Strecke Hof – Selb-Plößberg – Aš/Asch – Cheb/Eger und weiter über Schirnding nach Marktredwitz. Unsere Verkehrsleistung steigt dann auf rund 5,3 Millionen Zugkilometer – rund 16 Prozent mehr als aktuell.

Fahrzeugumbau

Demnächst können Sie im Zug immer in Echtzeit mitverfolgen, wo Sie sich gerade befinden und welche Haltestelle als nächstes folgt. Die komplette Flotte unserer Regio-Shuttles wird ab Dezember nach und nach mit Monitoren zur Fahrgastinformation ausgestattet.

Keine Automaten mehr im Zug

Ab Fahrplanwechsel (10.12.2023) ist kein Fahrscheinverkauf am Automaten im Zug mehr möglich. Bitte lösen Sie Ihr Ticket vor Fahrtantritt an den dafür fast an allen Stationen neu aufgestellten Automaten am Bahnsteig oder online auf www.agilis-tickets.de.