Erneuter Warnstreik bei der DB – agilis selbst nicht betroffen (STAND: 24.01.24, 13:30 Uhr)

agilis selbst ist vom sechstägigen GdL-Warnstreik bei der Deutschen Bahn nicht betroffen. Von Mittwoch, 24. Januar, ca. 2 Uhr bis Montag, 29. Januar, 18 Uhr hat die GdL die Beschäftigten bei der Deutschen Bahn erneut zu einem Warnstreik aufgerufen. Nach Möglichkeit werden die agilis-Züge in beiden Netzen wie gewohnt fahren.

Es kann allerdings zu Beeinträchtigungen kommen, wenn sich Mitarbeitende in den Stellwerken der DB am Ausstand beteiligen. Bei den beiden vergangenen GdL – Streiks waren das jedoch nur vereinzelte Fälle.

agilis empfiehlt Reisenden, sich vor Fahrtantritt aktuell im Internet oder in den Fahrplanapps (Moby, DB Navigator, etc.) über ihre Reisemöglichkeiten zu informieren.

Alle Verspätungen und Zugausfälle gibt es immer aktuell unter www.agilis.de/abweichungen

Bei Bedarf wird diese Seite aktualisiert.

+++ Update 24.1.24, 13:30 Uhr +++

Streik im Stellwerk Weiden

RB 34 Von Donnerstag, dem 25.01.2024, bis einschließlich Freitag, dem 26.01.2024, müssen alle Züge ab mittags bis in die Nacht durch SEV-Busse ersetzt werden. Der Ersatzverkehr wird durch das Busunternehmen Happyday Bustouristik durchgeführt.

+++ Update 24.1.24, 10:30 Uhr +++

Bestreikung des Stellwerks des Regensburger Hbf

Ab heute, 24.1., wird zwischen 11 Uhr und 20 Uhr das Stellwerk des Regensburger Hbfs bestreikt. Auf folgenden Streckenabschnitten haben wir daher einen Ersatzverkehr mit Bussen eingerichtet:

  • Züge der Linie RB 17 verkehren von/bis Sinzing, zwischen Sinzing <> Regensburger Hbf verkehrt ein Bus (Fa. Sammüller) im Pendelverkehr mit allen Unterwegshalten.
  • Züge der Linie RB 51 verkehren von/bis Undorf, zwischen Undorf <> Regensburger Hbf verkehrt ein Bus (Fa. Sammüller) im Pendelverkehr mit allen Unterwegshalten.
  • Züge der Linie RB 17/RB 51 verkehren von/bis Obertraubling, zwischen Obertraubling <> Regensburger Hbf verkehrt ein Bus (Fa. Sammüller) im Pendelverkehr mit allen Unterwegshalten.

Unwetterwarnung für 17./18. Januar: Bitte informieren Sie sich vor Fahrtantritt

Der Deutsche Wetterdienst hat für ganz Bayern von Mittwoch, 17. Januar, 5 Uhr bis Donnerstag, 18. Januar, 6 Uhr eine amtliche Unwetterwarnung vor hoher Glättegefahr durch gefrierenden Regen herausgegeben. Möglicherweise kann der Eisregen Auswirkungen auf den Bahnverkehr haben.

Bitte informieren Sie sich vor Fahrtantritt aktuell über etwaige wetterbedingte Verspätungen oder Zugausfälle.

Alle Verspätungen und Zugausfälle gibt es immer aktuell unter www.agilis.de/abweichungen

Warnstreik bei der DB: agilis Züge fahren (STAND: 12.1.24, 12 Uhr)

AKTUALISIERUNG 12.1.2024, 12 Uhr:
Das Stellwerk Plattling arbeitet wieder – die Züge zwischen Straubing und Plattling können wieder fahren.

Weitere Auswirkungen des Streiks gab es nicht. In beiden agilis-Netzen Mitte und Nord verkehren die Züge planmäßig. Allerdings kann es im Betriebsablauf kurzfristig vereinzelt zu Verzögerungen kommen.

agilis empfiehlt Reisenden, sich vor Fahrtantritt aktuell im Internet oder in den Fahrplanapps (Moby, DB Navigator, etc.) über ihre Reisemöglichkeiten zu informieren.

++++++++++++++++++++

Von Mittwoch 10. Januar, ca. 2 Uhr bis Freitag, 12. Januar, 18 Uhr hat die GdL die Beschäftigten bei der Deutschen Bahn zum Streik aufgerufen. agilis selbst ist vom GdL-Warnstreik bei der Deutschen Bahn nicht betroffen. Nach Möglichkeit werden die agilis-Züge in beiden Netzen deshalb wie gewohnt fahren.

Es kann allerdings zu Beeinträchtigungen kommen, wenn sich Mitarbeitende in den Stellwerken am Ausstand beteiligen. Bei den beiden vergangenen GdL – Streiks waren das jedoch nur vereinzelte Fälle.

Bei neuen Informationen wird diese Seite aktualisiert.

Alle Verspätungen und Zugausfälle gibt es immer aktuell unter www.agilis.de/abweichungen

Erneuter Warnstreik bei der DB

Update 8.12.23, 14:45 Uhr: Die GdL bestreikt das Stellwerk in Weiden. Daher entfallen am Nachmittag und Abend die agilis-Züge zwischen Weiden und Schwarzenbach. Wir versuchen einen Pendelverkehr mit Ersatzbussen einzurichten. Bitte informieren Sie sich auf der Seite www.agilis.de/abweichungen  , auf unseren Social Media Kanälen und über die Fahrplanauskünfte. 

Ansonsten fahren die agilis-Züge in beiden Netzen nach Möglichkeit wie gewohnt fahren. agilis selbst ist vom GdL-Warnstreik bei der Deutschen Bahn am 7. und 8. Dezember nicht betroffen.

Es kann allerdings zu Beeinträchtigungen kommen, wenn sich Mitarbeitende in den Stellwerken am Warnstreik beteiligen. Beim jüngsten GdL – Streik im November waren das jedoch nur vereinzelte Fälle.

Bei neuen Informationen wird diese Seite aktualisiert.

Alle Verspätungen und Zugausfälle gibt es immer aktuell unter www.agilis.de/abweichungen