Fahrradmitnahme im Zug

Zur Fahrradmitnahme wurden in allen agilis-Zügen spezielle Mehrzweckabteile als Stellplätze eingerichtet. Für einen reibungslosen Ablauf bitten wir Sie, folgende Regeln zu beachten:

  • Es besteht kein Recht auf Fahrradmitnahme. In vollen Zügen können somit leider keine Fahrräder mitgenommen werden.
  • Tandems, Liegefahrräder und Anhänger werden nur in Ausnahmefällen (bei ausreichend Platz) befördert, Rollstuhlfahrer und Kinderwagen haben grundsätzlich Vorrang.
  • Fahrradgruppen ab 6 Personen sollten ihre Fahrt bei uns voranmelden (eine gesicherte Reservierung ist dennoch nicht möglich).

Verhalten im Zug

  • Bitte verteilen Sie sich gleichmäßig auf die Türen und achten Sie beim Einstieg auf das Fahrrad-Symbol.
  • Bitte entfernen Sie Fahrradtaschen und Gepäck von den Fahrrädern, bevor Sie einsteigen.
  • Bleiben Sie bitte nicht mit den Rädern im Eingangsbereich stehen, gehen Sie zu den Fahrradstellplätzen durch.
  • Wenn möglich, sortieren Sie die Fahrräder bitte im Wagen nach Ausstiegshaltestellen.
  • Bitte befestigen Sie die Fahrräder an den dafür vorgesehenen Haltevorrichtungen und halten Sie die Gänge frei.

Jedes Fahrrad benötigt ein eigenes Ticket, ausgenommen Fahrräder bis zu einer Reifengröße von 20 Zoll sowie zusammenklappbare Fahrräder im zusammengeklappten Zustand.

Tickets und Mitnahmeregelungen

Fahrräder von kostenfrei mitreisenden Kindern bis 14 Jahre, sofern der begleitende Erwachsene im Besitz einer Fahrrad-Tageskarte Bayern, Fahrrad-Kurzstreckenkarte Bayern für das eigene Fahrrad ist; besitzt er eine Fahrradkarte des Verkehrsverbundes Großraum Nürnberg (VGN) bzw. des Donau-Iller-Nahverkehrs (DING) gilt diese Regelung nur für eigene Kinder/Enkelkinder; Räder bis zu einer Reifengröße von 20 Zoll, zusammenklappbare Fahrräder (zusammengeklappt im Handgepäck) sowie Fahrradanhänger (wenn für das dazugehörige Fahrrad eine Fahrradkarte erworben wurde).

Die Mitnahme ist auf E-Bikes (Pedelecs) mit maximal 250 Watt Unterstützungsleistung beschränkt. Für diese gelten die gleichen Regelungen wie für die Mitnahme von Fahrrädern. Ein Aufladen des Akkus im Zug ist untersagt. E-Bikes mit Versicherungskennzeichen und einer Unterstützungsleistung von mehr als 250 Watt werden aus Sicherheitsgründen nicht befördert. Dies gilt ebenfalls für Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor (z. B. Mopeds, Mofas), Segways und sog. Lastenräder.

Elektroroller/E-Scooter/E-Tretroller (mit Versicherungskennzeichen) werden nur zusammengeklappt (Handgepäck) im Rahmen des vorhandenen Platzes kostenfrei befördert. Nicht zusammengeklappte Elektroroller/E-Scooter/E-Tretroller sind von der Beförderung ausgeschlossen.

6,00 EUR, gültig einen Tag bis 3 Uhr des Folgetages bayernweit in allen Nahverkehrszügen, auch im MVV und VGN (beachten Sie die jeweiligen Verbundregelungen und Sperrzeiten).

6,00 EUR, gültig einen Tag bis 3 Uhr des Folgetages – deutschlandweit in allen Nahverkehrszügen.

Gültig für eine einfache Fahrt auf der gewählten Strecke (Preis entspricht dem Kindertarif für die gewählte Strecke).

Für jedes Fahrrad wird eine Kinderfahrkarte benötigt. Beim TagesTicket-Plus können anstelle von Personen auch Fahrräder mitgenommen werden. Mit der MobiCard oder dem JahresAbo Plus können statt Personen bis zu zwei Fahrräder mitgenommen werden.

Es wird eine Fahrrad-Tageskarte des DING oder ein DING-Einzelfahrschein Kind benötigt. Fahrgäste mit DING-Tageskarte können statt einer Person auch ein Fahrrad mitnehmen. Inhaber eines Ticket 63plus können ein Fahrrad kostenlos mitnehmen.

Es muss eine Fahrrad-Tageskarte Bayern, eine Fahrradkarte Nahverkehr oder eine Fahrrad-Kurzstreckenkarte Bayern gelöst werden. Alternativ kann auch eine BahnCard 100 vorgelegt werden.

Kunden mit einer BahnCard 100 können ihr Fahrrad in allen Nahverkehrszügen und vielen Fernzügen kostenlos mitnehmen.

Bildnachweis Beitragsbild: agilis/Patricia C. Lucas

Welche Fahrkarten Ihnen zur Verfügung stehen, finden Sie hier: www.agilis.de/fahrkarten

Zurück zur Serviceübersicht